Service-Navigation

Suchfunktion

SchulverwaltungsCloud

Vertragspartner für Cloud-Dienste

Kultusministerium schließt datenschutzrechtliche Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung mit Wirkung für alle öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg mit der KIVBF zur SchulverwaltungsCloud

Seit September 2016 besteht eine datenschutzrechtliche Vereinbarung zwischen dem Kultusministerium und der Kommunalen Informationsverarbeitung Baden Franken (KIVBF), deren SchulverwaltungsCloud die Sicherheits-und Datenschutzvorgaben des Landes erfüllt. Sofern eine öffentliche Schule die von der KIVBF angebotenen Services nutzen möchte, muss die Schule also keinen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung nach § 7 LDSG abschließen. Das Kultusministerium hat sich vor Ort von der Einhaltung der getroffenen technischen und organisatorischen Datenschutzmaßnahmen durch die KIVBF überzeugt; diese entsprechen den gesetzlichen Vorgaben.

Die KIVBF bietet den Schulen eine Cloud-Lösung an, deren Funktionalitäten sämtliche Bereiche der Schulverwaltung abdecken. Die Lösung der KIVBF ist eine cloudbasierte Plattformlösung, die die administrativen Tätigkeiten vereinfacht und dabei alle beteiligten Akteure besser miteinander vernetzt. Die SchulverwaltungsCloud ermöglicht eine flexible Gestaltung des Arbeitsumfeldes sowohl innerhalb der Schulräume als auch von zu Hause aus. Die von der KIVBF angebotene Lösung umfasst neben einem sicheren E-Mail-Service mit zentralen und persönlichen Postfächern auch Programme für die Erstellung von Stundenplänen, Statistiken und Zeugnissen sowie zur Administration von Schülerdaten. Dazu gehört auch das amtliche Schulverwaltungs-Programm des Landes Baden-Württemberg (ASV-BW).

Weitere Informationen zur SchulverwaltungsCloud erhalten Sie direkt vom Anbieter unter www.kivbf.de.

Die KIVBF ist Teil des Datenverarbeitungsverbundes Baden-Württemberg (DVV BW) und als kommunaler Gesamtlösungsanbieter tätig.

Fußleiste